8/3 '12

Das Känguru


8. März 2012:

Aber, was ist denn das wieder? Als ob ich nicht genügend unfertige Projekte habe!

Trotz (hoffentlich vorübergehender) physisch behindernder Krankheit (Reaktive Arthritis), kann Mann ja versuchen, mit der Anschaffung eines neuen Projektes den Optimismus aufrecht zu halten. Nee, eigentlich habe ich schon seit längerer Zeit Lust darauf gehabt durch die benachbarten Wälder zu fräsen. Mit Offroad-fahren habe ich nur wenig Erfahrung und wünsche mir seit mehreren Jahren, bessere Bekanntschaft damit zu machen.
In den letzten paar Jahren habe ich die Idee mit mehreren Morinista besprochen, und irgendwann letztes Jahr hat mir Holger erzählt, dass er eine Kanguro zu verkaufen hätte - und dazu zu einem sehr fairen Preis. Beim Güster-Treffen haben wir uns dann geeinigt. Ich wollte die Hüpferin sobald wieder eine Möglichkeit war abholen, am liebsten an einem Tag, wo ich auch den Hamburger Stammtisch besuchen konnte. Winter ist gekommen und dann noch zwei Monate Krankheit, aber dann, Vorgestern hat es endlich gepasst.
Ich wollte eigentlich das Ding hinten in den Punto rein schmeißen, weil ich geglaubt habe, dass sie völlig zerlegt war. Holger hat aber per Mail mitgeteilt, dass sie fast ganz war, also musste ich den Hänger mitnehmen. Dann noch ein Anruf von ihm - wie viel Platz ich hätte? Er wollte mir nämlich eine "halbe" Excalibur schenken, die ihm eigentlich nur im Wege stand. Vielen, vielen Dank! Platz schaffen wir - war ungefähr meine Antwort! ;o) Ist auch gelungen, wie man am Foto unten sehen kann.
Was ich mit der Excalibur machen werde ist mir noch nicht klar, aber sie kann ja immer als Teileträger für Charlottes dienen (meine Schwägerin).

Geplant ist die Kanguro fahrbereit zu machen, so wie sie ist. D. h. keine komplette Restaurierung was sicherlich auch Blödsinn wäre, da sie ja höchst wahrscheinlich sehr oft ins Terrain geschmissen werden wird. Ich habe jedoch wie immer, eine klare Vorstellung wie sie aussehen sollte, wenn sie restauriert werden sollte. Aber das wird nicht vorläufig gemacht - vielleicht in zehn Jahre wo ich die Offroad-Technik meistere (höchst unwahrscheinlich ;o).
Der Zeitpunkt ist selbstverständlich nicht besonders gut gewählt. Es dauert noch eine Weile bevor ich wegen Schmerzen in Hand- und Fußgelenke normale asphaltierte Straßen fahren kann. Es wird also noch länger dauern, bevor ich von Baumstumpf zum anderen in unwegsamem Terrain rumhüpfen kann. Außerdem bin ich noch nicht im Stande größere Mechaniker-Arbeiten auszuführen - aber egal, sie ist da, und somit kann ich schrauben sobald mein Zustand es zulässt. Es wird also einige Zeit vergehen, bevor es hier wieder was zu lesen gibt (ist aber allmählich ein Normalfall ;o)

Unter allen Umständen, die neue in der Sammlung wurde hiermit präsentiert:



Wie man sieht, war es ein kleines Puzzle die Mopeds auf dem Hänger zu platzieren - der immer kleiner zu werden scheint:


© Søren Høyer Hansen Willkommen sir1@morinist.dk